Programm aktuell


Oktober 2022


Dienstag: 27. September 2022

Besuch der Archäologischen Landesausstellung „Roms fließende Grenzen“ 

mit Dr. Dirk Schmitz und Sonja Schmitz

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
  • Treffpunkt: 14:15 Uhr, an derHaltestelle Efferen – Kiebitzweg, Linie 18,
  • Teilnehmerkosten: 15,00€ für die Führung und Bahnfahrt, Maximal 25 Personen
  • Verbindliche Anmeldungen bis zum 17. September 2022 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon 02233-201436 oder per E-Mail gf@hkv-huerth.de

Im Kulturzentrum am Neumarkt in Köln präsentieren das Römisch-Germanische Museum der Stadt Köln und MiQua-LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln gemeinsam bis zum 9. Oktober 2022 „Roms fließende Grenzen – Rom am Rhein“. Die Ausstellung zur Urbanität der römischen Hauptstadt Niedergermaniens zeigt beeindruckende Überreste monumentaler Architektur. Handelswaren aus dem gesamten Imperium Romanum sowie Produkte des lokalen Handwerks erzählen von der Geschichte des antiken Köln und dem städtischen Alltag. Zeugnisse der Religion und des Grabkultes geben Einblicke in die Gedankenwelt der Menschen. Digitale Rekonstruktionen lassen das „Rom am Rhein“ wieder auferstehen. Herr Dr. Dirk Schmitz, Projektleiter der Sonderschau und stellvertretender Direktor des Römisch-Germanischen Museums, bietet einen Rundgang durch die Blütezeit der antiken Metropole Köln.


Freitag, 30. September 2022

Heckenschnitt am Kloster Burbach 

mit Peter Fischer

  • Treffpunkt: 10:00 Uhr am Kloster

Auch in diesem Jahr müssen wir die Hecke am Kloster Burbach, die auf den Umrissen des alten Klosters von uns gepflanzt wurde, wieder schneiden. Über viele fleißige Hände würden wir uns sehr freuen. Wer mithelfen will, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle unter Telefon: 02233-201436 oder per E-Mail:  gf@hkv-huerth.de. Wenn möglich bitte mitbringen: elektrische oder akkubetriebene Heckenschere, Rechen, Verlängerungskabel und Handschuhe. Ganz besonders werden Schubkarren benötigt.                

die Helfer aus dem Vorjahr


Mittwoch, 05. Oktober 2022

Der besondere Film

Eine Initiative des Heimat- und Kulturverein Hürth in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Hürth und dem Berli -Kino

Leider liegt uns der aktuelle Filmtitel für Oktober noch nicht vor. Bitte informieren Sie sich im Internet unter www.berli-huerth.de, Tel.: 02233-933803 oder im Schaukasten am Berli-Kino.


Samstag, 08. Oktober 2022

Tageswanderung durch das Lampertstal

mit Maria Beer und Dieter Schmitz

Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
Treffpunkt: 09:00 Uhr, Parkplatz Sudetenstr. Hürth, am Schwimmbad „de Bütt“
Teilnehmerkosten: 15,00€ 

Achtung:Verbindliche Anmeldungen bis zum 05. Oktober 2022 an Herrn Dieter Schmitz: 02233-44527 oder per E-Mail: dischmitz2@t-online.de

Start und Ziel: Erlöserkapelle Mirbach, Kapellenstr., 54578 Wiesbaum. Von der Erlöserkapelle in Mirbach geht es durch das Lampertstal, dem größten und bedeutendsten Naturschutzgebiet der Region mit einer Vielzahl gefährdeter Pflanzenarten. Bei Alendorf steigen wir auf den Kalvarienberg, der einen schönen Rundblick über das größte zusammenhängende Wacholdergebiet NRW‘s bietet. Von dort geht es auf einem absolut ruhigen Weg zurück nach Mirbach. Der 14,5km lange Weg kann etwas abgekürzt werden.


Freitag: 14.Oktober 2022, 19 Uhr, 

Der Hospizverein Hürth lädt ein zum
5. Abend der spirituellen Lieder in Hürth

„Singen in die Dunkelheit, von der Sonne ein Lied…“

Ort: Ev. Kirche Martin-Luther-King, Villering 38, 50354 Hürth. 
Gast: Dieter Wienand mit seinem Kölner „Singen wie im Himmel Chor“

Der Eintritt ist frei. Der Hospizverein Hürth freut sich allerdings über eine Spende.


Samstag, 15. Oktober 2022

„Wie Sie sehen, sehen Sie nichts“

Die römische Grabkammer in Efferen

mit Jürgen Constien und Stefani Bankert 

Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. in Kooperation mit der unteren Denkmalbehörde der Stadt Hürth
Treffpunkt: Luxemburger Str. / Ecke Kaulardstr. in Efferen. Es werden drei Führungen angeboten: 
1. Führung 14:00 Uhr; 2. Führung 14:50 Uhr. 

Für Familien mit Kindern bieten wie eine extra Führung um 15:40 Uhr an.  Maximal jeweils 15 Personen.

Wichtig: Trittsicherheit und festes Schuhwerk ist angeraten. Bitte eine Taschenlampe mitführen.

Teilnehmerkosten: 2,00€ pro Person, für die Familienführung 3,00€ pro Familie 

Achtung: Verbindliche Anmeldungen mit Nennung der gewünschten Führung bis zum 12. Oktober 2022 an Herrn Jürgen Constien unter Telefon: 02233-63619  oder per  E-Mail:  j.constien@online.de

Die sonst nicht öffentlich zugängliche unterirdische Grabkammer aus der Römerzeit erwacht für einen Tag aus dem Dornröschenschlaf und gibt ihre Geschichte preis.

Jürgen Constien, Schatzmeister des Heimat- und Kulturvereins und Stefanie Bankert von der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Hürth nehmen Sie mit in den Untergrund und erzählen, warum diese Grabkammer, so unscheinbar sie auch wirkt, in Fachkreisen als eine der wichtigsten Grabbauten nördlich der Alpen angesehen wird. Die Anlage, die auf Privatgelände und unter einem Wohngebäude liegt, verfügt leider nicht über eine Stromversorgung.  Die Teilnehmer werden daher gebeten, eine Taschenlampe mitzubringen. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind für den Besuch unbedingt erforderlich. Die Führung ist auch für Familien mit Kindern (ab 10 Jahren) möglich. Hier bitten wir um Anmeldung für die Familienführung um 15:40 Uhr.



Veranstaltungsprogramm im Kunstsalon Gelbe Villa in der Nussallee 27, Hürth-Kendenich

Sonntag, 16. Oktober 2022, 19:00 Uhr 

Klavierabend mit Saki Kubota

Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750)     Das Wohltemperierte Klavier, Teil II / Präludium und Fuge A-Dur BWV 888
Franz Joseph Haydn (1732-1809) Klaviersonate Nr. 60 C-Dur Hob.XVI:50 / Allegro, Adagio, Allegro molto
Robert Schumann (1810-1856) Die Davidsbündlertänze Op.6 / Heft I, Lebhaft, Innig, mit Humor, Ungeduldig, nEinfach, sehr rasch nicht schnell, Frisch, Lebhaft

Pause

Sebastian Bach (1685-1750) Toccata e-moll BWV 914
Edvard Hagerup Grieg (1843-1907) Aus: Lyrische Stücke Heft III Op.43 / Schmetterling, Erotik Aus: Lyrische Stücke Heft VIII Op.65  /   Hochzeitstag auf Troldhaugen     
Claude Debussy (1862-1918) Aus: Préludes (Livre I)  /   La sérénade interrompue, La cathédrale

Nussallee 27, 50354 Hürth – Kendenich, Eintritt frei – Spenden erwünscht Anmeldung unter 2233/9941922 (AB) Kein Rückruf! Alle Termine: www.gelbe-villa.net


Mittwoch, 26. Oktober 2022

Amprion hält die Spannung hoch  

mit Christian Karaus  

Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
Treffpunkt: 18:00 Uhr, Löhrerhof, Alt-Hürth, Lindenstr. 20
Teilnehmerkosten: entfallen, Spenden erwünscht

Verbindliche Anmeldungen ab dem 10. Okt. bis zum 24. Oktober innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233-201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Am 26.10. begrüßen wir um 18:00 Uhr im Löhrerhof Frau Bouillon als Vertreterin von Amprion. Amprion ist den meisten Hürthern überwiegend bekannt durch die im Bau befindliche neue Stromleitung in Efferen. Doch das Aufgabengebiet des Unternehmens ist viel weitgehender. Frau Bouillon wird uns zunächst einführen in die Aufgaben eines Übertragungsnetzbetreibers. Mit 11000 km Stromkreislänge ist Amprion einer der 4 großen Dienstleister in Deutschland, 29 Mio. Menschen werden hieraus mit Strom versorgt. Zur Stromübertragung aus den Höchstspannungsnetzen in die regionalen Verteilnetze werden rund 160 Umspannanlagen betrieben, eine davon steht in Pulheim-Brauweiler.

In dieser Netzleitwarte wird aber außerdem sichergestellt, dass das Netz für den Norden Europas mit rund 500 Mio. Menschen jederzeit im Gleichgewicht bleibt und ein sog. Blackout verhindert wird. Mit der Verabschiedung von Kohle und Atomstrom und dem Umstieg auf regenerative Energiequellen wird diese Aufgabe nicht leichter; der Anteil an Ökostrom schwankt aktuell zwischen 2% und 80%. Die Netzleitwarte in Brauweiler gehört zur sog. kritischen Infrastruktur, unterliegt daher ganz engen Sicherheitsanforderungen. Aus diesem Grund dürfen wir die Anlage in Brauweiler nicht besichtigen. Frau Bouillon wird uns aber im Löhrerhof dieses spannende „Betriebssystem der Energiewende“ näher erläutern; danach besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion.


  • Achtung: Terminverschiebung auf 

Donnerstag, 27. Oktober 2022 

Sitzung des Arbeitskreises Hürther Geschichte

mit Karin Johnson

Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth
Treffpunkt: 19:30 Uhr im Löhrerhof, Alt-Hürth, Lindenstr. 20 

Alle AK- Mitglieder erhalten eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung. Weitere interessierte Mitglieder sind herzlich willkommen.