Archiv der Kategorie: Aktuelle Informationen

Mitglieder Rundschreiben

Über unser monatliches Mitgliederrundschreiben erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zum Programm und werden an alle anstehenden Termine erinnert.

Öffnen Sie hier die gewünschte pdf-Datei:

Rundschreiben-Juni-2024
Rundschreiben-Mai-2024
Rundschreiben-April-2024
Rundschreiben-März-2024
Rundschreiben-Februar-2024
Rundschreiben-Januar-2024
Rundschreiben-Dezember-2023
Rundschreiben-November-2023
Rundschreiben-Oktober-2023
Rundschreiben-September-2023
Rundschreiben-August-2023
Rundschreiben-Juli-2023
Rundschreiben-Juni-2023

Programm aktuell


Mittwoch, 24. April 2024, 20:00 Uhr

Jazz im Löhrerhof:
Pocket Brass & Bodypercussion

mit Bernd Lechtenfeld

Unser Mitglied, Herr Lechtenfeld, lädt wieder zu einem Jazz-Konzert im Löhrerhof ein.

Bernd Lechtenfeld – Posaune,
Achim Fink –Tuba,
Ralph „Mosch“ Himmler – Trompete/Flügelhorn,
Harald Ingenhag – Bodypercussion

Wie immer ab 20 Uhr – Eintritt 12.- (nur Abendkasse)
Für HKV-Mitglieder ermäßigt 10,00€


  Samstag, 27. April 2024

„Im Zeichen der Muschel“   

Wanderung auf dem Jakobsweg

mit Norbert Wallrath 

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
  • Treffpunkt: 09:00 Uhr Parkplatz Sudentenstr. Am Schwimmbad „de Bütt“ 
  • Teilnehmerkosten: 18,00 €
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 25. April 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233/201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Mit dem HKV auf dem Pilgerweg Richtung Santiago de Compostela!

Am 27. April 2024 lädt der Heimat- und Kulturverein Hürth zu der diesjährigen Pilgerwanderung „unter dem Zeichen der Muschel“ auf die Etappe von Rheinbach nach Bad Münstereifel ein.

Mit dem Start an der Kirche St. Josef in Queckenberg passieren wir auf unserem Weg das ehem. Kloster Schweinheim wie auch die Steinbachtalsperre. 

Der ca. 13 km lange Pilgerweg führt uns durch die Voreifel bis nach Bad Münstereifel.

Gutes Schuhwerk und Regenschutz werden empfohlen. 

Eine Rucksackverpflegung ist, da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten gibt, sehr wichtig.

Am Ziel sind wir im Café Herzstück, im Zentrum des Eifelstädtchens, angemeldet.

Ein herzliches „buen Camino“ für den Pilgerweg!


 

Veranstaltungsprogramm im Kunstsalon Gelbe Villa in der Nussallee 27, Hürth-Kendenich

Sonntag, 28. April 2024, 11:00 Uhr

Matinee, Roberto Moya, Gitarrenrecital 

Virtuose Gitarrenmusik aus Spanien und Südamerika mit Roberto Moya, Gitarre


Nussallee 27, 50354 Hürth – Kendenich, Eintritt frei – Spenden erwünscht Anmeldung unter  02233/9941922 (AB) oder an kunstsalon@gelbe-villa.net Kein Rückruf!
Alle Termine: www.gelbe-villa.net


Mittwoch, 01. Mai bis Sonntag 05. Mai 2024

Städte- und Studienreise nach Flandern

mit Regina Görtz und Christian Karaus

Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
Abfahrt: 7:00 Uhr, ab Parkplatz Sudetenstr., am Schwimmbad „de Bütt“ 

Die Anmeldungen für die Reise sind bereits erfolgt. Wir wünschen allen Teilnehmern eine schöne, erlebnisreiche und interessante Woche.


Mittwoch 01. Mai 2024, 20:00 Uhr

Der besondere Film

Eine Initiative des Heimat- und Kulturverein Hürth in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Hürth und dem Berli-Kino

Maria Montessori

1901 beschließt Maria Montessori, ihren Sohn zurückzulassen und eine Bildungsreise anzutreten. Ihre Vision löst eine Revolution in der Pädagogik aus. Mit Liebe und Verständnis lehrt sie jedes Kind, indem sie sich auf individuelle Bedürfnisse und Fähigkeiten konzentriert. Ihr Institut erntet Erfolg, während ihr Partner Montesano Anerkennung erhält. Als sie die Tochter der Prostituierten Lili d´Alengy aufnimmt, baut sie eine enge Bindung auf und glaubt an sich selbst und ihre Ideen.

Karten für den Film unter Berli Theater: Programm/Tickets (berli-huerth.de).


Samstag, 11. Mai 2024

Halbtagswanderung durch den Grüngürtel

mit Ute Hortmann

Diese Wanderung muss leider aus gesundheitlichen Gründen ausfallen. Wir verweisen auf die Wanderung am 18. Mai 2024.


Dienstag, 14. Mai 2024

Stadtteilführung durch Efferen

mit Michael Cöln

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
  • Treffpunkt: KVB-Haltestelle Efferen (vor dem Eiscafé)
  • Beginn 10:00 Uhr, 
  • Teilnehmerkosten: 5,00 €
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 8. Mai 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233/201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Der Ortsteil Efferen hat eine spezielle Historie. Abgesehen vom Zeitraum 1888 bis 1919 war Efferen eine eigenständige Bürgermeisterei und stieß erst 1933 zur Gemeinde Hürth. Auch in der Antike und im Mittelalter kann der Ortsteil auf eine interessante Geschichte zurückblicken. Der ca. zweistündige Spaziergang führt durch das historische Efferen und hält spannende Geschichten und Orte bereit. 


Samstag, 18. Mai 2024

Tageswanderung an der Erft   

von Bedburg-Broich bis Grevenbroich

mit Paul Jungmann 

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
  • Treffpunkt: 09:00 Uhr Parkplatz Sudentenstr., am Schwimmbad „de Bütt“ 
  • Teilnehmerkosten: 18,00 €
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 15. Mai 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233/201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Unsere diesjährige Wanderung startet in Bedburg-Broich.

Eingebettet in Grün wandern wir die Erft entlang bis zur Einmündung der Kasterer Mühlenerft. Zur Rechten sehen wir die Frimmersdorfer Höhe. Entlang des RWE Kraftwerk Frimmersdorf treffen wir später auf die Gustorfer Wassermühle. Wir folgen weiter der Erft bis wir zur Schlossstadt Grevenbroich gelangen. Am Markt kehren wir in einem Cafe ein. Die Wanderung ist 14,5 km lang und hat keine Steigungen.

Festes Schuhwerk ist erforderlich und auch die Rucksackverpflegung sollte nicht vergessen werden.


Veranstaltungsprogramm im Kunstsalon Gelbe Villa in der Nussallee 27, Hürth-Kendenich

Sonntag, 19. Mai 2024, 19:00 Uhr

Klavierabend 

Ewige Freundschaft: Franz Liszt und Richard Wagner

Konzert-Präsentation von CD und Noten
„Wagners Ring“ mit Konstantin Zvyagin (Klavier)


Nussallee 27, 50354 Hürth – Kendenich, Eintritt frei – Spenden erwünscht Anmeldung unter  02233/9941922 (AB) oder an kunstsalon@gelbe-villa.net Kein Rückruf!
Alle Termine: www.gelbe-villa.net


Mittwoch, 22. Mai 2024

Besuch des Unesco Welterbe „Römischen Kalkbrennerei“ in Iversheim und Stadtführung in Bad Münstereifel 

 mit Otto Schaaf

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V.
  • Treffpunkt: 13:00 Uhr Parkplatz, Sudetenstr., am Schwimmbad „de Bütt“ 
  • Teilnehmerkosten: für Busfahrt und beide Führungen: 20,00 €,  
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 15. Mai 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233/201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Das erste Ziel dieser Tour ist die römische Kalkbrennerei Iversheim. Sie ist Teil der UNESCO-Welterbestätte Niedergermanischer Limes. Das fast 2000 Jahre alte Zeugnis der römischen Massenproduktion von Kalk in den Iversheimer Kalkmanufakturen der Antike ist in seiner Art und Größe eine europäische Rarität. Im Rahmen einer Führung werden wir ihre Geschichte und die historischen Produktionsabläufe kennenlernen. 

Anschließend geht es weiter nach Bad Münstereifel, wo uns eine Stadtführung erwartet, bei der wir gemeinsam den historischen Ort erkunden. Die mittelalterliche Stadt mit ihren schönen Fachwerkhäusern, ihren verwinkelten Gassen und ihren romantischen Plätzen liefert den Rahmen für viele interessante Geschichten und Geheimnisse. Mitten durch die Stadt fließt die Erft. Durch das Hochwasser im Jahre 2021 wurden viele Häuser überflutet und weitreichende Schäden verursacht. Inzwischen sind die meisten Schäden beseitigt. Wir werden aber immer noch auf Spuren der Katastrophe treffen.

Zum Abschluss werden wir vor Ort einkehren, um uns vor der Rückfahrt gegen 18.00 Uhr zu stärken. Gegen 19.00 Uhr werden wir dann wieder in Hürth sein. Für die Teilnahme ist festes Schuhwerk zu empfehlen.


Vorschau auf den Monat Juni


Samstag, 01. Juni 2024 

Kooperation mit der Theatergemeinde Köln

Klüngelpütz-Theater
„Köln (nicht nur) für Anfänger“

Kabarett mit Musik

Nachdem wir bereits in diesem Jahr über die Theatergemeinde Köln die Oper („Idomeneo“) und das Theater am Dom („Die Tanzstunde“) planen durften, wollen wir nun weiter die kulturelle Vielfalt Kölns erleben und das Kabarett-Theater Klüngelpütz besuchen.

Am Samstag, den 1.6.24 um 20:30 Uhr werden wir das Stück „Köln (nicht nur) für Anfänger“ anschauen.

Es geht um den Kölner und sein Lebensmotto, den wir auf eine originelle und witzige Weise näher kennenlernen werden. „Eine klischeefreie Zone, macht vor Nichts Halt und trifft den Nagel auf sämtliche Köpfe“ schrieb die Kölner Theaterzeitung. Wir freuen uns schon jetzt auf einen schönen gemeinsamen Abend im Klüngelpütz.

  • Die Theaterkarten kosten 15.- Euro pro Person (Ohne Bahnticket). 
  • Achtung: die Eintrittskarten gelten nicht als Fahrticket. Bitte Fahrkarte individuell besorgen!
  • Treffpunkt 19:00 Uhr an der Haltestelle Kiebitzweg (Abfahrt 19:14 Uhr) Hier werden auch die Karten ausgegeben
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 15. März 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon   02233/201436 oder per E-Mail gf@hkv-huerth.de bei gleichzeitigem Eingang des Geldes auf dem HKV-Konto
  • Die Bestellung wird erst wirksam mit Eingang des Geldes (bis zum 15. März 2024) auf dem Konto KSK Köln: DE60 3705 0299 0137 0020 36 des HKV

Freitag, 07.Juni 2024

Große Hafenrundfahrt 

mit Regina Görtz

  • Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V. 
  • Treffpunkt: 13:00 Uhr Haltestelle Kiebitzweg in Efferen,  Linie 18 
  • Abfahrt: 13:09 Uhr
  • Teilnehmerkosten: für Schifffahrt und Bahnticket: 25,00 €, ohne Bahnticket: 20,00 €, max. 30 Personen
  • Verbindliche Anmeldungen: bis zum 26. April 2024 innerhalb der Bürozeiten unter Telefon: 02233/201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Wir starten unsere Schifffahrt um 14.00 Uhr am Anleger 10 unterhalb des Musical Doms.

Während der dreistündigen Tour erkunden wir die Kölner Häfen. Beleuchtet wird die Geschichte des Rheinauhafens, wir bekommen Einblicke in den Deutzer und Mühlheimer Hafen und in den Container Hafen Niehl I. Dort kreuzt das Schiff zwischen Container-Riesen, Kranbrücken und Schrottumschlag-Anlagen.

Während der Fahrt erläutert uns ein Stadtführer interessante Fakten, erzählt Anekdoten und allerlei spannende Geschichten rund um die Kölner Häfen.
Wir erfahren Wissenswertes zu Gewerbe, Handel und Stapelrecht, die Bedeutung des Rheins und Schiffverkehrs in unterschiedlichen Epochen, zur Architektur, Nutzung und Kapazität sowie Technik von Kränen und „Laufkatzen“.

Auf der Rückfahrt genießen wir das Rheinpanorama, bevor wir gegen 17.00 Uhr wieder festen Boden betreten.

Im Anschluss können wir den Tag in gemütlicher Runde im Gaffel am Dom ausklingen lassen, bevor wir uns gegen 19.30 Uhr wieder auf den Heimweg machen.




n der Haltestelle Efferen-Kiebitzweg, Linie 18