Programm aktuell

September/Oktober 2018

 

 


 

 

Samstag, 29. September 2018

Fahrradtour „Wie Sie sehen, sehen Sie nichts“

Mit dem Fahrrad zu 7 Absturzstellen ziviler und militärischer Flugzeuge

mit Jürgen Constien

Treffpunkt: 15.00 Uhr am Burgpark Hermülheim, Torbogen
Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V.
Teilnehmerkosten: 2,00€
Verbindliche Anmeldung: bis zum 21.September nur innerhalb der Bürozeiten unter Telefon 02233/201436 oder per E-Mail an gf@hkv-huerth.de

Im Januar 1939 stürzte eine Linienmaschine der Air France auf dem Weg nach Berlin kurz vor der Zwischenlandung am Flughafen Köln Butzweilerhof in Knapsack ab. Dieses Ereignis, das im nächsten Jahr bereits 80 Jahre zurückliegt, nehmen wir zum Anlass, an Unglücke der Luftfahrt auf Hürther Stadtgebiet zu erinnern. Auf einem Rundkurs von etwa 15 Kilometern halten wir an 7 Absturzstellen ziviler und militärischer Flugzeuge und berichten über die zum Teil wenig bekannten Hintergründe und Folgen. Dabei wird in rund 3 Stunden ein Bogen vom Beginn der zivilen Luftfahrt bis zu Zeiten des Kalten Krieges gespannt und wir gehen der Frage nach, was die „12 Apostel“ mit den meisten Abstürzen verbindet.


 

 

Dienstag, 02. Oktober 2018

Berli-Filmtheater Hürth-Berrenrath
Der besondere Film
Beginn: 20.00 Uhr

THE BROKEN CIRCLE

Elise (Veerle Baetens) besitzt ihren eigenen Tattoo-Shop und Didier (Johan Heldenbergh) spielt Banjo in einer Band. Obwohl die beiden so verschieden sind, verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Sie hat sich ein Kreuz in den Nacken tätowieren lassen und ist eine Realistin, die mit beiden Beinen im Leben steht. Das Glück der beiden scheint perfekt, als ihre kleine Tochter Maybelle (Nell Cattrysse) geboren wird. Mit sechs Jahren wird die Kleine aber ernsthaft krank. Didier und Elise sind sich uneinig darüber, wie Maybelle behandelt werden soll. Für die gemeinsame Tochter müssen sie ihre Verschiedenheit überwinden und zusammen um ihr Leben kämpfen. Elise und Didiers Leben wird zu einer Achterbahnfahrt.

Dieser Film wird anlässlich des Welt-Hospiztages am 13.10. in Kooperation mit dem Hospizverein Hürth gezeigt. Als besondere Gäste begrüßen wir zu dem themenbezogenen Filmabend die Mitglieder und Ehrenamtlichen des Hürther Hospizvereins. Der Hospizverein steht den Gästen nach der Filmvorführung mit Informationen und Hilfsangeboten zum Thema zur Verfügung.


 

Veranstaltungsprogramm im Kunstsalon der Gelben Villa in der Nussallee 27, Hürth-Kendenich

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Belmin Okanović
Mit der Gitarre durch die Jahrhunderte

Belmin Okanović wurde 1997 geboren, acht Jahre später begann er Gitarre zu spielen. Hinter dem begabten Künstler liegt schon eine beneidenswerte Reihe von Konzerten in Bosnien-Herzegowina, als auch in der Region und in Weimar und Stuttgart. Belmin besuchte auch zahlreiche Meisterkurse bei den weltbekannten Gitarrenpädagogen wie bei Thomas Offerman, Anabel Montesions, Marco Tamayo, Zoran Dukić, Dejan Ivanović, Sanel Redžić, Marcin Dylla, Alexander Swete, Margarita Escarpa, Paolo Pegoraro, Alvaro Pierri.

Er hatte bedeutende Erfolge bei Wettbewerben in klassicher Gitarre in Deutschland, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro (13 erste Plätze, 7 zweite Plätze, 1 dritter Platz, 2 Spezialpreise). Worauf er besonders stolz ist, ist die Anerkennung des Föderalen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, bei der er als der erfolgreichste aller Schüler der Musikschulen in Bosnien-Herzegowina im Schuljahr 2011/12 geehrt wurde.

Im Juni 2017 kam Belmin an die Prestige-Universität Robert Schumann in Düsseldorf, wo er nun in der Klasse des weltbekannten Professors Joaquin Clerch studiert.

Programm
Johann Sebastian Bach: Präludium BWV 998
Isaac Albeniz: Mallorca
Manuel Maria Ponce: Sonata nr. 3

    Pause     

Johann Kaspar Mertz: Hungarische Fantasie
Leo Brouwer: El Decameron Negro

Eintritt frei, Spenden erwünscht, Platzreservierungen unter 02233-9941922 (AB) Kein Rückruf!


Mittwoch, 10. Oktober 2018

Vortrag über Deutschlands Beitrag zu Friedenseinsätzen der vereinten Nationen / Peacekeeper

mit Stefan Schwarz und Elisabeth Ingenerf-Huber

Herr Stefan Schwarz, der uns am 10. Oktober die Friedensmissionen der Vereinten Nationen vorstellen wollte, ist leider zu diesem Zeitpunkt wegen eines UN-Projektes im Ausland.

Der Vortrag muß daher leider ausfallen und wird auf das nächste Jahr verschoben.


Donnerstag, 11. Oktober 2018

Sitzung des Arbeitskreises Hürther Geschichte

Treffpunkt: 19.30 Uhr in der Gaststatte „zur Linde“, Von-Geyr-Ring 51, in Alstadten-Burbach
Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V.

Unser Arbeitskreis: „Hürther Geschichte“ würde sich über weitere Mitglieder, die sich für die Geschichte der Stadt Hürth interessieren und gerne ihr Wissen bzw. ihre Neugierde einbringen möchten, sehr freuen. In der Regel finden drei Arbeitskreis-Sitzungen im Jahr statt.

Das nächste Treffen findet am 11. Oktober 2018 statt.

Bitte melden Sie sich einfach bei der Geschäftsstelle, Tel: 02233-201436 oder per E-Mail: gf@hkv-huerth.de

Für die AK-Mitglieder wird eine schriftliche Einladung mit Tagesordnung verschickt und auf der Internetseite veröffentlicht.

Wie immer freuen wir uns auf eine rege Teilnahme.


Samstag, 13. Oktober 2018

Tageswanderung rund um Wershofen

mit Heidi Schmitz

Treffpunkt: 09.00 Uhr Parkplatz Sudetenstraße am Schwimmbad „de Bütt“
Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V.
Teilnehmerkosten: 14,00 €
Verbindliche Anmeldung: bis zum 10. Oktober 2018 nur innerhalb der Bürozeiten unter Telefon 02233/201436 oder per E-Mail an gf@hkv-huerth.de

Wir treffen uns um 9 Uhr  an der Bütt in Hürth Mitte. Von dort bringt uns der Bus nach Insul. Hier beginnt unsere Wanderung über den Ahrsteig. Von Insul aus gehen wir entlang der Ahr und einem Höhenweg bis nach Schuld. Nach einem kurzen Anstieg und einem schmalen Pfad an Felsformationen der Schilder Hardt entlang, gehen wir auf schönem Waldweg bis nach Laufenbach.Von dort nehmen wir den letzten Anstieg bis auf die Höhen von Eichenbach.

In Eichenbach kehren wir dann wieder im Hotel zum Wiesengrund ein. Wir werden dann so gegen 16:30 Uhr von dort wieder nach Hürth fahren.

Die Wanderung ist mittelschwer und man sollte feste Schuhe und Stöcke mitnehmen.

Bei schlechtem Wetter können wir die Wanderung um 2 km verkürzen.


Donnerstag, 25. Oktober

Vortrag:

Der Maria-Theresia-Taler – eine Welthandelsmünze

mit Armin Müller und Elisabeth Ingenerf-Huber

Treffpunkt: 19.00 Uhr Musikschule Auftakt im Alten Kloster Alt-Hürth, Weierstraße 4, Konzertsaal (EG)
Beginn: 19:30 Uhr
Veranstalter: Heimat- und Kulturverein Hürth e.V.
Anmeldung ist nicht erforderlich

Wir schreiben den 1. Januar 2002. Europa feiert. Feiert die Einführung des Euro und eines grenzenlosen Währungsraumes. Historisch ohne Beispiel. Historisch ohne Beispiel? Unser modernes Bild der Vor-Euro-Zeit wird geprägt von eng umrissenen nationalen Währungsgebieten. Doch ausgerechnet dies war in den meisten Epochen der weltweiten Geldwirtschaft nicht der Regelfall.

Armin Müller nimmt Sie in seinem Vortrag „Der Maria-Theresia-Taler – eine Welthandelsmünze“ mit in die Zeiten einer Welthandelsmünze, die seit ihrem erstmaligen Erscheinen 1741 bis heute (!) geprägt wird und über rund 200 Jahre in weiten Teilen der Welt als wertbeständige Handelsmünze anerkannt war. Tauchen Sie ein in ein spannendes Stück Wirtschaftsgeschichte, lassen Sie sich ins römisch-deutsche Reich der Habsburger, den exotischen Jemen und nach Äthiopien entführen, lernen Sie etwas über den modernen Nachfolger, den allbekannten US-amerikanischen Dollar, aber auch über seinen währungspolitisch ebenso bedeutenden Vorgänger, den spanischen Säulenpiaster.

Und lassen Sie sich überraschen, welche ganz konkrete Verbindung der Maria-Theresia-Taler mit Alt-Hürth hat.

Der Vortrag wird durch viele Fotos, Bilder und Grafiken illustriert und selbstverständlich können auch originale Münzen aus der Epoche Maria Theresias an diesem Abend besichtigt werden.


Samstag, 13. Oktober 2018

Heckeschneiden am Kloster Burbach

mit Peter Fischer

Treffpunkt: 10:00 Uhr am Kloster Burbach

Wer hat, bringt mit: Elektrische oder akubetriebene Heckenschere, Rechen, Handschuhe, etc.

Auch in diesem Jahr muss am Kloster Burbach wieder die Hecke geschnitten werden.

Es wäre schön, wenn viele helfende Hände vor Ort tätig sein können.

Leider musste beschämenderweise im letzten Jahr die Arbeit von drei Männern und zwei Damen verrichtet werden, und das bei 600 Mitgliedern.

Als Termin ist der 13. Oktober festgelegt. Helfende Hände melden sich bitte in der Geschäftsstelle: gf@hkv-huerth.de


Vorankündigungen

Weihnachten rückt langsam näher. Damit Sie planen können, hier schon einige Highlights:

1.) Für den Besuch des Mundart-Theaters „Monreal“ am 25. November im Brunosaal können bereits Eintrittskarten zum Preis von 15,00 € in der Geschäftsstelle bestellt werden. gf@hkv-huerth.de

2.) Für die Jubiläumsvorstellung „Holiday on Ice“ am 29. Dez. liegen mir wieder 30 Eintrittskarten zum Sonderpreis von 10,00 € inkl. Fahrticket vor. Die Plätze befinden sich alle im Unterrang Block 213 (Unterhalb der Logen). Auch hier können Sie die Karten bereits in der Geschäftsstelle bestellen. gf@hkv-huerth.de

3.) Auch in diesem Jahr muss am Kloster Burbach wieder die Hecke geschnitten werden. Es wäre schön, wenn viele helfende Hände vor Ort tätig wären. Leider musste beschämenderweise im letzten Jahr die Arbeit von 3 Männern und 2 Damen verrichtet werden, und das bei 600 Mitgliedern. Als Termin ist der 13. Oktober angedacht. Nähere Informationen folgen. Helfende Hände melden sich bitte in der Geschäftsstelle: gf@hkv-huerth.de

4.) Die Planung für die Aktivitäten 2019 stehen an. Sollten Sie eine gute Idee haben und auch mal eine Veranstaltung durchführen wollen, sind Sie herzlichst willkommen. Gerne helfen wir bei der Planung und Organisation. Wenden Sie sich bitte direkt an die Geschäftsführung: gf@hkv-huerth.de oder Tel: 201436