Archiv der Kategorie: Allgemein

Mitgliederversammlung


des Heimat- und Kulturvereins Hürth
am 06.03.2020

Über eine positive Bilanz für das Jahr 2019 waren die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereines Hürth sichtliche erfreut. Mit anhaltendem Applaus wurde der Bericht des Schatzmeisters Heinz Lämmche, honoriert, der die Finanzlage des HKV fest im Griff hat. Auch Geschäftsführer Alois Wilmer konnte eine positive Nachricht vermelden, denn am 31.12.2019 hat der HKV einen Mitgliederstand von 600 Mitgliedern.

Mitgliederversammlung weiterlesen

Mitglieder Rundschreiben

Über unser monatliches Mitgliederrundschreiben erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zum Programm und werden an alle anstehenden Termine erinnert.

Öffnen Sie hier die gewünschte pdf-Datei:

Rundschreiben-April/Mai-2020
Rundschreiben-März-2020
Rundschreiben-Februar-2020
Rundschreiben-Dez-2019-Jan-2020
Rundschreiben-November-2019
Rundschreiben-Oktober-2019
Rundschreiben-September-2019
Rundschreiben-Juli/August-2019
Rundschreiben-Juni-2019
Rundschreiben-Mai-2019
Rundschreiben-April-2019
Rundschreiben-März-2019

 

Zur Zeit finden keine HKV-Veranstaltungen statt

Alle HKV-Veranstaltungen ab 16. März 2020 fallen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung bis auf Weiteres aus

Liebe Mitglieder,

auf Grund der besonderen Situation hat die Stadt Hürth alle kulturellen Veranstaltungen vorerst bis zum 05.04.2020 abgesagt und das Bürgerhaus und der Löhrerhof sind geschlossen.

Wir haben uns zum Wohle des Gemeinwesen solidarisch erklärt und müssen daher leider folgende Aktivitäten absagen:

Mittwoch 18. März 2020, „Spurensuche“, Radtour mit Michael Cöln

Samstag 21. März 2020,  zusätzlicher Termin, „Wir kitzeln den Dom unter den Füßen“

Mittwoch 25. März 2020, „Lichtbilderreise nach Myanmar“ mit Prof. Dr. Michael Willems

Samstag 28. März 2020,  „4 Berge Wanderung“  mit Elisabeth Reusch und Roswitha Barkow

Mittwoch 01. April 2020, „Auf dem Jakobsweg von Salamanca bis Santiago de Compostela“ Lichtbildervortrag mit Frau Ineke Werner.

Über die weiteren Aktivitäten werden wir Sie zeitnah informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass wir uns gesund und wohlbehalten wiedersehen

In eigener Sache

Liebe Mitglieder, 

wir teilen Ihnen heute schon mit, dass das im Jahresprogramm am 05. September geplante, besondere Vereinsevent auf den 19. September 2020 verschoben werden muss.


Ferner unterstützen wir an der Berrenrather Grundschule eine Kölsch-AG. Diese Kölsch-AG besteht aus 10 Kindern, die dort die Kölsche Mundart sprechen lernen. Zur Unterstützung der Lehrerin suchen wir eine Person, die die Kölsche Mundart beherrscht und bereit ist, jeweils montags von 10:45 Uhr bis 11:45 Uhr die Unterrichtsstunde zu begleiten. Interessierte melden sich bitte in der Geschäftsstelle. Tel: 0223-201436 oder per E-Mail: gf@hkv-hürth.de.


Als weiteres Projekt planen wir, alte Straßennamen aus dem Volksmund wieder zu beleben. Hierzu benötigen wir Ihre Hilfe. Sollten Sie solche früher im Volksmund gebrauchten Straßennamen kennen, teilen Sie uns diese bitte mit dem heutigen offiziellen Namen der Straße mit. Tel: 0223-201436 oder per E-Mail: gf@hkv-hürth.de.

Auf dem Jakobsweg von Sevilla bis Salamanca

Film-Vortrag von Frau Werner am 29.01.2020

35 interessierte Mitglieder trafen sich am 29.01.2020 im Löhrerhof, um sich virtuell mit Frau Ineke Werner auf den Jakobsweg „Via de la Plata“ von Sevilla nach Salamanca zu begeben. Doch der Fluch der Technik verhinderte trotz einer gelungenen Probe einen pünktlichen Start. Nachdem der Fehler behoben war, führte uns der Weg durch weiße andalusische Dörfer und beindruckende Städte mit alten Baudenkmälern aus römischer und mittelalterlicher Zeit. Dennoch überwog immer wieder die schier endlose Weidelandschaft der Extremadura, unterbrochen durch die freilaufenden schwarzen Ibericoschweine und den spanischen Rindern. Besonders beeindruckend waren die bis zu 200 Jahren und mehr uralten knorrigen Korkeichen und die großartigen Steinformationen, die immer wieder den Weg säumten. 

Auf dem Jakobsweg von Sevilla bis Salamanca weiterlesen

Insektensterben – endlich sind wir die Plagegeister los, aber was dann

am 15. Januar 2020

Dem HKV ist es gelungen mit Herrn Karl-Heinz Jelinek vom NABU einen Referenten zu verpflichten, der sich seit 30 Jahren Verdienste um die Erforschung des Lebens der
Tag- und Nachtfalter erworben hat. Der bei diesen Lebewesen festzustellende alarmierende Arten- Schwund ist auch im Erftkreis festzustellen. Während viele Falter in ihrer Zahl stark zurückgegangen sind, muss man davon ausgehen, dass einige Spezies (z. B. der Silberfleck-Perlmuttfalter) aus der Natur verschwunden sind oder verschwinden werden.

Insektensterben – endlich sind wir die Plagegeister los, aber was dann weiterlesen